Der Amazon-Sog: Bücher, instant Video, Lebensmittel… und Alternativen?

Amazon_Fresh KopieEin “Amazon Fresh” Transporter in den USA. Foto von Visitor7,  lizensiert über  CC BY-SA 3.0 via Commons.


Bei Amazon gibt es mittlerweile fast alles. Neben Büchern und Unterhaltungselektronik gibt es dank Amazon Prime und instant Video eine riesige Bibliothek an TV Serien und Spielfilmen. In den USA fährt Amazon auch frische Lebensmittel, wie Gemüse und Eier direkt zum Verbraucher. Johannes macht sich darüber Gedanken, was Amazon so verdammt attraktiv macht und welche Alternativen es gibt.

Kritische Auseinandersetzung mit Gentechnik und moderner Biologie auf Biologie-Leipzig.de

GFP_Mice_01Symbole der Gentechnik: grün fluoreszierenden Gentechnisch veränderte Mäuse.  Foto von Moen et al. 2012,  Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons.


Biologie-Leipzig.de ist ein neuer Blog, der sich kritisch mit aktuellen Themen der Gentechnik und Molekularbiologie auseinandersetzt. Hier werden weder einseitig industrielle Perspektiven noch dogmatisch technik-ablehnende Positionen vertreten. Neueste technische Entwicklungen werden ebenso diskutiert, wie fundamentale Fragen der Biologie. Ein aktueller Beitrag beschäftigt sich z.B. mit einem Quantensprung in der Gentechnik, der Forschung und Wirtschaft aufrührt sowie kontroverse ethische Debatten provoziert.

Von der Lebensmitteltechnologie zur Kulturtechnik für gute und verantwortungsvolle Lebensmittel

alter Gasherd

Ein alter Gasherd von 1850 (Illustrierte Zeitung, No 409, Leipzig, 3.05.1851, S. 285)

Die Herstellung von Lebensmitteln wird heutzutage beherrscht von der Logik der Technologie, es geht eben um Lebensmittel-Techno-Logie. Es ist an der Zeit dazu ein Gegenmodell zu entwickeln. In diesem Beitrag wird das Konzept der Kulturtechnik als Gegenmodell vorgestellt.

Suche nach regionalen Gemüse-Sorten aus Leipzig und Umland

IMG_1429Wir suchen regionale Sorten von Gemüse und Kräutern aus Leipzig und dem Umland. Regionale Sorten werden von Generation zu Generation weitergegeben und sind oft an die regionalen Gegebenheiten angepasst. Außerdem stellen Sie einen Teil der kulturellen Identität einer Region dar. Einige regionale Sorten haben auch das Potential einer Vermarktung für spezielle Produkte. Ihre Erhaltung ist deshalb eine wichtige Aufgabe. Allerdings kann man sie nur selten im offiziellen Handel bekommen, da hier nur Sorten vermarktet werden, die sich am industriellen Ideal der Agrarwirtschaft orientieren: Einheitlichkeit und maximaler Ertrag bei hohem Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden. Bisher haben wir u.a. die Leipziger Winterbohne sowie ein Wilkeinkorn (eine Getreidesorte) aus Leipzig. Falls ihr regionale Sorten aus Leipzig und dem Umland kennt oder sogar selbst Saatgut besitzt, wären wir froh, wenn ihr eine kurze Mitteilung schickt an johannes.timaeus@posteo.de.

Das Feuer in der Küche: Chili und Paprika sind Gemüse des Jahres 2015/16

Naito_red_pepper

Eine rote aufrechte Chili-Sorte in voller Pracht. Autor: Ishiwata masato (wikimedia commons)

Die Menschen haben die Vielfalt von über 2000 Sorten aus nur fünf Arten, über viele Generationen hinweg, gezüchtet. Die daraus entstandene biologische Vielfalt ist wiederum die Grundlage kultureller Vielfalt, die in den vielen verschiedenen kulinarischen Verwendungen ihren Ausdruck findet. Chilies und Paprika bereichern unsere Küche durch ihre bunte Farbenpracht und fruchtigem, teils scharfen Geschmack und ihrem sehr hohen Vitamin-Gehalt. Dieses Kulturgut muss bewahrt aber auch behutsam weiterentwickelt werden. Viele Bilder, fachliche Hintergründe und Tips zum selber Anbauen findet ihr hier.

Zwischen Kulturtechnik und Biotech-Industrie: Fermentation von Käse, Bier und Sauerkraut

Coulommiers au lait cru

Ein durch Fermentation von Kuhmilch hergestellter Weichkäse (“Coulommiers”). Foto von Myrabella (Wikimedia Commons)

Wir sollten uns wieder mehr Gedanken darüber machen, wie wir unsere Lebensmittel produzieren und zwar jenseits von den üblichen Manager- und BWL-Paradigmen der Effizienz und Kapitalrendite sowie wissenschaftlich-technischen Fortschrittsglaubens. Die Lebensmittelproduktion ist auf dramatische Weise aus den Fugen geraten und bedarf einer radikalen Reform. Rein wirtschaftliche und technisch-wissenschaftliche Betrachtungsweisen müssen wieder eingebettet werden in einen sozial-ökologisch sinnvollen Gesamtprozess der Lebensmittelveredlung. Die Fermentation von Lebensmitteln ist hierfür ein wunderbares Beispiel. Dieser Artikel liefert ein kritische aber zugleich faszinierten Blick auf die Fermentation von Käse, Bier und Sauerkraut.

 

Veganismus: vom kulinarischen Widerstand zum Konsum-Veganismus?

Veganismus ist ein kulinarischer Widerstand gegen die industrielle Tiererzeugung und ihre massiven ökologischen und tierethischen Folgen. Gleichzeitig ist aber auch ein kritischer Blick auf die Veganismus Bewegung erforderlich, z.B.  die Gefahr durch extreme Marktorientierung in einen Konsum-Veganismus pervertiert zu werden. Diese Themen werden in einem neuen Artikel auf Kochkultur-Leipzig besprochen

Unbenannt

Neue Leipzig im Wandel Seite ist online

Die neue „Leipzig im Wandel“ website ist jetzt online. Hier findet ihr viele Leipziger Projekte, Initiativen und Unternehmen, die Leipzig zukunftsfähig und nachhaltig gestalten wollen.

Es gibt unter anderem die Kategorien Wirtschaft & Ökonomie, Ernährung & Gärtnern, Energie, Mobilität & Klima, Kultur & Kunst, Stadtraumgestaltung & Bauen (unter Stadtraumgestaltung sind auch Umwelt- & Naturschutzprojekte eingeordnet) sowie Bildung & Forschung.

Wenn ihr dabei sein wollt könnt ihr euer Projekt dort selber eintragen. „Leipzig im Wandel“ wurde zusammen von Transition Town Leipzig – Stadt im Wandel und der Leipziger Agenda 21 entwickelt.

Bildschirmfoto 2014-12-17 um 3.09.43 PM

Bericht vom Symposium zur Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt

IMG_1170

Hier seht ihr die Symposiumsrunde beim bewundern der Wallachen Schafe, einer alten Nutztierrasse

Vom vom 28.-30.11 fand in Witzenhausen das Symposium für Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt statt. Es ging um die bedrohte Vielfalt alter Kulturpflanzen und Nutztiere. Kritisch diskutiert wurde auch die Rolle der Saatgutindustrie in unserer Gesellschaft. Einen Bericht findet ihr hier.